Urlaubsaktivitäten in Tirol während Corona

Urlaubsaktivitäten in Tirol während Corona

Häufig gestellte Fragen zu Urlaubsaktivitäten

1. Was ist bei der Benützung von Bergbahnen zu beachten?

  • Für die Benützung von Seilbahnen und Liften müssen Gäste einen gültigen 2G-Nachweis (geimpft oder genesen) vorweisen.
  • Jedes Skiticket muss nach dem Kauf und vor der erstmaligen Nutzung freigeschalten werden. Für die Freischaltung benötigen Sie den Skipass und einen gültigen 2G-Nachweis vor Ort. Es gibt auch Möglichkeiten zur Online-Freischaltung.
  • Zudem gilt eine FFP2-Maskenpflicht in Gondeln, Kabinen und abdeckbaren Sesseln.

Für Kinder gilt:

  • Für Kinder ab 12 Jahren, die keinen 2G-Vorweis vorlegen, werden Skipässe bei Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses für max. 72 Stunden freigeschaltet.

Weitere Informationen zu den 2G-Regeln für Erwachsene und Kinder finden Sie hier: aktuelle Corona-Regeln.

2. Was gilt beim Langlaufen?

  • Auf Loipen ist die 2G-Regel anzuwenden, da diese als nicht-öffentliche Sportstätte angesehen werden.
  • Der 2-G Nachweis ist immer mitzuführen.

3. Sportgeräteverleih und -verkauf: Welche Regeln gelten hier?

  • Im Handel gilt die 2-G-Regel.
  • In Kundenbereichen ist eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Beim Sportgeräteverleih wird vielerorts eine Online-Buchung angeboten.
  • Sollten Sie auf Grund einer Reisewarnung Ihren Urlaub nicht antreten können, ist in der Regel eine kostenlose Stornierung möglich.

4. Welche Regeln gelten bei Schwimmbädern und im Wellness-Bereich?

  • Schwimmbäder, Saunalandschaften und Spa-Center haben grundsätzlich geöffnet.
  • Beim Betreten muss ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte Krankheit vorgewiesen werden (2G-Regel). 
  • Es herrscht Masken-Pflicht in den allgemeinen Bereichen (ausgenommen in Feuchträumen wie Duschen, Saunen oder beim Schwimmen).
  • Die Gäste müssen sich mit ihrem Namen und den Kontaktdaten beim Betreten registrieren.
  • Die Betriebe bemühen sich durch umfassende Hygienemaßnahmen laut Bäderhygienegesetz um größtmögliche Sicherheit.

Weitere Informationen zu den 2G-Regeln finden Sie hier: aktuelle Corona-Regeln.

5. Indoor Sport: Was ist zu beachten?

  • Bei Sportstätten, bei denen es zu einer länger andauernden Interaktion mit anderen Personen kommt, gilt die 2G-Regel.
  • In den Kundenbereichen (z.B. Empfang eines Fitness-Centers) gilt grundsätzlich eine FFP2-Maskenpflicht.
  • Bei Kontakt- und Mannschaftssport über 25 Personen muss ein Test gemacht oder ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte Krankheit vorgewiesen werden.
  • Betreiber:innen einer nicht öffentlichen Sportstätte sind verpflichtet, Personen die sich voraussichtlich länger als 15 Minuten am betreffenden Ort aufhalten, zum Zweck der Kontaktpersonennachverfolgung zu registrieren.

Weitere Informationen zu den 2G-Regeln finden Sie hier: aktuelle Corona-Regeln.

6. Finden Veranstaltungen in Tirol statt?

  • Für Veranstaltungen gilt die 2G-Regel.
  • Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze: max. 25 Personen.
  • Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen: max. 2.000 Personen im Innenbereich, 4.000 draußen.
  • Ab 27.12.2021: Zusammenkünfte mit zugewiesenen Sitzplätzen (indoor/outdoor) max. 500 Personen mit 2G, max. 1.000 Personen mit 2G+ (d.h. geimpft/genesen + PCR getestet), max. 2.000 Personen mit Booster + PCR 
  • Informationen zu Seminaren und Konferenzen (MICE) finden Sie hier.
  • Die Regeln für Veranstaltungs-Gastronomie sind analog zur Gastronomie.

7. Was gilt für Advent- und Christkindlmärkte?

  • Für den Besuch eines Advent- oder Weihnachtsmarktes ist ein gültiger 2G-Nachweis erforderlich, zudem gilt die FFP2-Maskenpflicht.
  • Zusätzlich erfolgt eine Kontaktdatenerhebung der Besucher:innen.

8. Kunst und Kultur: Was ist zu beachten? 

  • Für den Theater,- Kino- oder Konzertbesuch, sowie die Teilnahme an (kulturellen) Veranstaltungen ist ein 2G-Nachweis erforderlich.
  • Die Besucher:innen müssen sich mit ihrem Namen und den Kontaktdaten beim Betreten registrieren.
  • Generelles Verbot von Stehgastronomie und Barbetrieb.
  • Generelle FFP2 Maskenpflicht (auch am Sitzplatz) für Zusammenkünfte mit bzw. ohne zugewiesenen Sitzplätzen, unabhängig ob in- oder outdoor.

8. Fragen zu Events, Kongressen, Incentives und Conventions in Tirol. An wen kann ich mich wenden?

Bei Detailfragen zum MICE-Bereich helfen Ihnen die Expertinnen des Convention Bureau Tirol gerne weiter.

Fragen zu...