Bestimmungen & Informationen zu An- und Abreise

Bestimmungen & Informationen zu An- und Abreise

Häufig gestellte Fragen zur An- und Abreise

1. Gibt es aktuell Reisewarnungen für Tirol

Die aktuellen Reisewarnungen können Sie hier einsehen.

2. Einreise nach Tirol: Was ist zu beachten?

Einreise nach Tirol aus Staaten und Gebieten mit geringem epidemiologischem Risiko (Anlage 1)

  • Aus diesen Ländern ist jede Art der Einreise – auch zu touristischen Zwecken – möglich.
  • Bei der Einreise ist ein 2G-Nachweis vorzulegen (geimpft oder genesen). Wer geimpft oder genesen ist, muss zusätzlich einen aktuellen (max. 72 Stunden alten) PCR-Test oder eine Boosterimpfung nachweisen, um einer Quarantäne zu entgehen. Liegt ein Nachweis über geimpft und genesen (innerhalb der letzten 180 Tagen) vor, ist dies einer Boosterimpfung gleichzustellen.
  • Personen mit 2G-Nachweis aber ohne PCR-Test oder Booster-Impfung unterliegen der Registrierungspflicht und müssen sich jedenfalls binnen 24 Stunden nach der Einreise testen lassen. Bis zur Vorlage eines negativen PCR-Testergebnisses ist eine Heimquarantäne an einem bestehenden Wohnsitz oder einer geeigneten Unterkunft einzuhalten. Hierbei ist bei Einreise eine Bestätigung der Verfügbarkeit der Unterkunft vorzuweisen.
  • Für Personen ohne 2G-Nachweis gilt eine 10-tägige Heimquarantäne. Ein Freitesten ist frühestens am fünften Tag mit PCR-Test möglich. Der Tag der Einreise ist als „Tag null“ anzusehen.
  • Ausgenommen von der Vorlage des 2G-Nachweises sowie des PCR-Tests bzw. der Boosterimpfung sind Schwangere und Personen, die aus gesundheitlichen Gründen nicht geimpft werden können. Der Ausnahmegrund ist durch ein ärztliches Attest nachzuweisen.
  • Schulpflichtige Kinder dürfen mit dem Ninja-Pass oder ähnlichen Testnachweisen einreisen.
  • Kinder unter zwölf Jahren sind nicht von den Einreiseregeln betroffen.

Zu den Details

Aktuelle Informationen zur Einreise aus Virusvariantengebieten und -staaten (Anlage 2) und sonstigen Staaten und Gebieten finden Sie auf dieser Website der Österreichischen Bundesregierung.

3. Österreich ist für Reisende aus Deutschland als Hochrisikogebiet eingestuft. Was bedeutet das?

  • Mit 14.01.2022 ist Österreich (mit Ausnahme der Gemeinden Mittelberg und Jungholz und dem Rißtal) als Hochrisikogebiet eingestuft.
  • Damit treten neue Rückreise-Regelungen ab 16.01.2022 in Kraft. Für Geimpfte und Genesene Personen ergeben sich daraus keine Mobilitäts-Einschränkungen. Für diese Personen ist lediglich eine digitale Einreiseanmeldung vor der Rückreise nach Deutschland auszufüllen.
  • Ungeimpfte müssen bei Rückreise einen negativen Test (Antigen oder PCR-Test) vorweisen sowie eine 10-tägige Quarantäne antreten. Freitesten ist erst nach 5 Tagen möglich. Für Kinder unter 6 Jahren endet die Quarantäne auch ohne Nachweis 5 Tage nach der Einreise.

Zu den Details

4. Transit durch Deutschland nach Tirol. Welche Regeln sind zu beachten?

  • Bei Einreise über den Schengenraum gilt es, die Einreisebestimmungen des Ziellandes zu beachten.
  • Bitte informieren Sie sich zusätzlich über die aktuellen Bestimmungen im jeweiligen Transitland. 
  • Hier finden Sie Informationen zu Einreise­beschränkungen, Test- und Quarantäne­pflicht des Auswärtigen Amtes in Deutschland.

5. Anreise mit dem Auto: Was ist hier zu beachten?

Bei der Anreise mit dem Auto gilt es die aktuellen Einreisebestimmungen nach Österreich zu beachten.
 

6. Anreise mit der Bahn: Was ist hier zu beachten?

  • Der ÖBB-Fernverkehr läuft im Regelfahrplan.
  • Das Tragen einer FFP2-Maske ist in den öffentlichen Verkehrsmitteln für alle Fahrgäste verpflichtend.

7. Flugreisen: Wie laufen diese ab?

8. Transfer zum Bahnhof oder Flughafen: Was ist zu beachten?

  • Bei Ihrer Heimreise bitten wir Sie sich an die Hygiene- und Gesundheitsvorschriften der jeweiligen Verkehrsmittel sowie in Bahnhofs- Flughafen- und anderen Wartebereichen zu halten.
  • Aufgrund veränderter Prozesse in der Sicherheitskontrolle an Flughäfen bzw. verschärften Hygienevorschriften, ist es empfehlenswert, mehr Zeit bei Ihrer Abreise einzuplanen.

9. Nachweis bei Grenzüberschreitung: Was ist zu beachten?

  • Sofern Sie für die Rückreise in Ihr Heimatland ein negatives Testergebnis benötigen, kann ein kostenloser Coronatest in einer der Teststraßen des Landes Tirol gemacht werden.

Eine Übersicht aller Testmöglichkeiten in Tirol finden Sie unter "Gesund bleiben".

Fragen zu...