Die Verhaltensregeln in Restaurants, Hütten, Almen und Bars während Corona

Die Verhaltensregeln in Restaurants, Hütten, Almen und Bars während Corona

Hinweis! Derzeit gelten in Österreich Einreise-, Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen. Für einzelne Gemeindegebiete bestehen lokale Ausreisetestpflichten. Gastronomie, Beherbergungs- und Freizeitbetriebe dürfen voraussichtlich am 19. Mai unter Auflagen öffnen.

1. Restaurants, Hütten, Almen, Bars und Cafés: Welche Regeln gelten?

  • Beim Betreten des Gastronomiebetriebes muss ein Test gemacht werden oder ein gültiges negatives Testergebnis, ein Impfzertifikat oder eine Bestätigung über eine durchgemachte Krankheit vorgewiesen werden.
  • Alle Gäste müssen sich mit ihrem Namen und den Kontaktdaten beim Betreten registrieren.
  • Außerhalb des zugewiesenen Sitzplatzes herrscht FFP2-Masken-Pflicht.
  • Eine Gästegruppe darf indoor höchstens 4 Erwachsene (und die dazugehörigen Kinder) und outdoor max. 10 Erwachsene umfassen.
  • Zwischen den Personen fremder Tische muss ein Mindestabstand von 2 Metern eingehalten werden.
  • In geschlossenen Räumen darf die Konsumation nur im Sitzen erfolgen.
  • Die Konsumation an der Ausgabestelle (Bar) ist nicht gestattet.
  • Selbstbedienungsbuffets können unter Hygieneauflagen betrieben werden.
  • MitarbeiterInnen mit Kundenkontakt, die sich im Rahmen der Berufsgruppentestungen testen lassen, können statt einer FFP2-Maske einen einfachen Mund-Nasen-Schutz tragen.
  • Auch bei der Abholung von Speisen (Take Away) ist gegenüber Personen, die nicht im gemeinsamen Haushalt leben, ein Abstand von mindestens zwei Metern einzuhalten sowie eine FFP2-Maske zu tragen.
  • Sperrstunde ist um 22.00 Uhr

2. Sind Bars, Clubs und Nachtlokale geöffnet?

  • Die Nachtgastronomie muss weiterhin geschlossen bleiben. Wann eine Öffnung möglich ist, hängt insbesondere von der Entwicklung des Infektionsgeschehens ab.

Fragen zu...