Hinweis zur Abreise - Sicher reisen trotz Corona
Zurück zur Übersicht

Hinweis zur Abreise

Am 17.11.2020 sind in Österreich verschärfte Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 in Kraft getreten. Diese bleiben bis vorerst 06.12.2020 aufrecht. Es gelten unter anderem Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen, zudem sind Gastronomie, Beherbergungsbetriebe, Freizeiteinrichtungen und weite Teile des Handels geschlossen. Die Gesundheit und Sicherheit der Menschen hat oberste Priorität. Sobald das Infektionsgeschehen soweit zurückgegangen ist, um ein Wiederhochfahren des Tourismus zu ermöglichen, werden wir gut vorbereitet in eine verspätete Wintersaison starten. Bleiben Sie gesund!

Wie funktioniert der kontaktlose Check-out?

  • Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrer Unterkunft, ob es die Möglichkeit zu einem kontaktlosen Check-out gibt.
  • Bei manchen Betrieben kann der Zimmerschlüssel oder die Keycard in eine Box oder in eine andere dafür vorgesehene Einrichtung an der Rezeption eingeworfen werden.
  • Reduzieren Sie beim Check-Out den Kontakt mit der Rezeption auf ein notwendiges Minimum und halten Sie den 1-Meter-Mindestabstand zu den anderen Gästen ein.
  • Beim Check-out muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden.

Welche Heimreisebestimmungen gelten bei einer deutschen Reisewarnungen für Tirol?

Aus Deutschland gilt derzeit eine Reisewarnung für Tirol (mit Ausnahme der Gemeinde Jungholz). Unsere Gäste müssen bei der Heimreise bitte folgende Punkte beachten:

  • Bei Einreise nach Deutschland aus einem Risikogebiet muss ab sofort eine digitale Einreiseanmeldung unter www.einreiseanmeldung.de vorgenommen werden
  • Ein negativer Test (nicht älter als 48 Stunden) gilt als Ausnahme für:
    • Personen mit systemrelevanten Berufen
    • Besuche aus familiären Gründen (länger als 72 Stunden)
    • Beschäftigte von Verkehrsunternehmen, Polizisten, Sportbereich (nur Sportler/Funktionäre)
    • Nachweislich zwingend notwendige und unaufschiebbar berufs-, studien- oder ausbildungsbedingt reisende Personen bis zu 5 Tagen Aufenthalt
  • Ansonsten gilt eine 10-tägige Pflichtquarantäne für Urlaubs-Rückkehrer aus allen Gebieten der Warnliste des RKI. Die Quarantäne kann mit einem negativen Test nach frühestens fünf Tagen beendet werden.
  • Achtung! Unterschiedliche Regelungen in den jeweiligen Bundesländern, mehr dazu hier.

Bei Kurz-Aufenthalten in Tirol bestehen in mehreren deutschen Bundesländern Ausnahmeregelungen – hierzu auszugsweise:

  • Rheinland-Pfalz & Saarland: Gäste, die sich weniger als 72 Stunden in Tirol aufgehalten haben müssen bei der Rückreise keine Quarantänebestimmung einhalten und benötigen keinen Covid-19 Test.

Alle Details zur Muster-Quarantäne Verordnung gibt es hier.

Welche anderen Länder haben Reisewarnungen für Tirol ausgesprochen?

Es folgt eine auszugsweise Aufzählung von Belgien, Großbritannien und den Niederlanden. Alle Reisewarnungen finden Sie hier.

Niederlande:

  • Reisewarnung für ganz Österreich
  • Pflicht zur zehntägigen Heimquarantäne für Reisende (nicht durch negativen PCR-Test ersetzbar)

Belgien:

  • Österreich wurde auf die „rote Liste“ gesetzt
  • Bei einer Rückreise ohne Symptome besteht bis vorläufig 15.11.2020 nach der Einreise in Belgien keine Testpflicht mehr.
  • Im Zuge der Online-Registrierung entscheidet die Behörde, ob sich Reisende nach der Ankunft in eine 10-tägige Quarantäne begeben müssen.

Großbritannien:

  • Reisewarnung für ganz Österreich
  • Registrierungspflicht für Reisende aus Österreich
  • Quarantänepflicht für Reisende aus Österreich für 14 Tage

Was ist beim Transfer zu beachten?

  • Bei Ihrer Heimreise bitten wir Sie sich an die Hygiene- und Gesundheitsvorschriften der jeweiligen Verkehrsmittel sowie in Bahnhofs- Flughafen- und anderen Wartebereichen zu halten.
  • Bitte befolgen Sie auch bei Ihrer Abreise die Mund-Nasen-Schutz Pflicht in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis oder auch an Bord von Flugzeugen.
  • Aufgrund veränderter Prozesse in der Sicherheitskontrolle an Flughäfen bzw. verschärften Hygienevorschriften, ist es empfehlenswert, mehr Zeit bei Ihrer Abreise einzuplanen.

Wie verhalte ich mich, wenn ich nach meinem Urlaub von der Behörde kontaktiert und über einen positiven Corona-Fall informiert werde?

  • Zunächst ist es zentral, dass Sie bis zum negativen Testergebnis zuhause bleiben.
  • Im Falle einer positiven Testung werden Sie umgehend von der zuständigen Behörde (in Österreich die Bezirksverwaltungsbehörde) informiert und behördlich abgesondert. Hier im Detail
  • Weiters werden alle erforderlichen Erhebungen und Untersuchungen von der Behörde eingeleitet – auch in Bezug auf Kontaktpersonen, etc.; hierfür gelten in Österreich die entsprechenden behördlichen Vorgaben zum Kontaktpersonenmanagement. Hier im Detail
Links für verschiedene Länder:

Wo bekomme ich Informationen, wenn ich glaube, mich mit dem COVID-19-Virus angesteckt zu haben?

Links für verschiedene Länder:

Gibt es noch Fragen?

Sie haben noch weitere Fragen zu Ihrem Winterurlaub in Tirol? Sie haben Verbesserungsvorschläge oder es fehlen wichtige Informationen?

Senden Sie Ihre Fragen gerne an die Tirolinfo, dort werden sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehestmöglich um ihr Anliegen kümmern.

  • über das Kontaktformular oder
  • direkt per E-Mail an info@tirol.at
  • oder gerne telefonisch unter +43.512.7272-0

Hinweis: Trotz größtmöglicher Sorgfalt können wir keine Gewähr auf Vollständigkeit und Richtigkeit geben. Die Kommunikationskanäle der Tirol Werbung ersetzen keinesfalls behördliche Informationskanäle bzw. gesetzliche Verordnungen. Da sich die Situation betreffend Reisewarnungen rasch ändern kann, informieren Sie sich im Bedarfsfall bitte beim Außenministerium Ihres Heimatlandes über die aktuell geltenden Bestimmungen.

Weitere Informationen
Aktuelle Seite
Hinweis zur Abreise
Hinweis zur Urlaubsbuchung
Hinweis zur Anreise
Hinweis zur Mobilität
Hinweis zu Unterkünften
Hinweis zur Gastronomie
Hinweis zu Urlaubsaktivitäten
Hinweis zu Covid-19 in Tirol